logo-dav-116x55px

Bergwetter - Schweiz zentral

zu Alpen-Gesamt
Früher Heute
Viele Wolken, etwas Sonne
Do, 22.02.
Sonne und Wolken
Fr, 23.02.
Viele Wolken, etwas Sonne
Sa, 24.02.
Kompakte Wolken
So, 25.02.
Sonne und Wolken
Mo, 26.02.
Sonne pur
Di, 27.02.
Sonne pur
Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Montblanc & Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen
Tödi
-12° | 3000 m
0.3 mm | 15%
0.6 cm | 3000 m
Säntis
-11° | 2502 m
0.5 mm | 15%
0.9 cm | 2502 m
Luzern
1° | 456 m
0.8 mm | 25%
0.6 cm | 456 m
Glärnisch
-11° | 2882 m
1.2 mm | 45%
2.3 cm | 2882 m
Wägitaler See
-2° | 898 m
1.3 mm | 35%
1.2 cm | 898 m
Rigi
-9° | 1752 m
0.8 mm | 20%
1.1 cm | 1752 m
Engelberg
-4° | 1015 m
1.7 mm | 15%
1.8 cm | 1015 m
Tödi
-12° | 3000 m
0.3 mm | 5%
0.6 cm | 3000 m
Säntis
-10° | 2502 m
0.4 mm | 5%
0.7 cm | 2502 m
Luzern
-2° | 456 m
1.4 mm | 10%
1.2 cm | 456 m
Glärnisch
-11° | 2882 m
0.5 mm | 5%
0.9 cm | 2882 m
Wägitaler See
-4° | 898 m
0.8 mm | 5%
0.9 cm | 898 m
Rigi
-8° | 1752 m
1.2 mm | 15%
1.7 cm | 1752 m
Engelberg
-5° | 1015 m
0.9 mm | 15%
0.9 cm | 1015 m
Tödi
-7° | 3000 m
0.1 mm | 5%
0.1 cm | 3000 m
Säntis
-4° | 2502 m
0 mm | 5%
0 cm | 2502 m
Luzern
0° | 456 m
0.2 mm | 5%
0.2 cm | 456 m
Glärnisch
-5° | 2882 m
0 mm | 5%
0 cm | 2882 m
Wägitaler See
-3° | 898 m
0 mm | 5%
0 cm | 898 m
Rigi
-1° | 1752 m
0.2 mm | 5%
0.2 cm | 1752 m
Engelberg
0° | 1015 m
0.1 mm | 25%
0.1 cm | 1015 m
Tödi
-4° | 3000 m
0.7 mm | 20%
0.7 cm | 3000 m
Säntis
-3° | 2502 m
0 mm | 10%
0 cm | 2502 m
Luzern
1° | 456 m
0.2 mm | 10%
0 cm | 456 m
Glärnisch
-2° | 2882 m
0.1 mm | 15%
0.1 cm | 2882 m
Wägitaler See
0° | 898 m
0.1 mm | 10%
0 cm | 898 m
Rigi
1° | 1752 m
0.3 mm | 10%
0.2 cm | 1752 m
Engelberg
4° | 1015 m
0.6 mm | 20%
0.2 cm | 1015 m
Tödi
-6° | 3000 m
0.3 mm | 40%
0.5 cm | 3000 m
Säntis
-5° | 2502 m
0 mm | 25%
0 cm | 2502 m
Luzern
-3° | 456 m
0.2 mm | 20%
0.2 cm | 456 m
Glärnisch
-5° | 2882 m
0.3 mm | 55%
0.5 cm | 2882 m
Wägitaler See
-5° | 898 m
0.2 mm | 30%
0.3 cm | 898 m
Rigi
-2° | 1752 m
0.5 mm | 25%
0.7 cm | 1752 m
Engelberg
-1° | 1015 m
0.3 mm | 25%
0.4 cm | 1015 m
Tödi
-19° | 3000 m
0.1 mm | 10%
0.1 cm | 3000 m
Säntis
-18° | 2502 m
0 mm | 0%
0 cm | 2502 m
Luzern
-5° | 456 m
0.2 mm | 15%
0.2 cm | 456 m
Glärnisch
-19° | 2882 m
0.1 mm | 10%
0.1 cm | 2882 m
Wägitaler See
-10° | 898 m
0.1 mm | 10%
0.1 cm | 898 m
Rigi
-13° | 1752 m
0.3 mm | 15%
0.6 cm | 1752 m
Engelberg
-10° | 1015 m
0.2 mm | 10%
0.3 cm | 1015 m
Tödi
-19° | 3000 m
0 mm | 20%
0 cm | 3000 m
Säntis
-17° | 2502 m
0 mm | 0%
0 cm | 2502 m
Luzern
-4° | 456 m
0.1 mm | 20%
0.2 cm | 456 m
Glärnisch
-18° | 2882 m
0 mm | 15%
0 cm | 2882 m
Wägitaler See
-9° | 898 m
0.1 mm | 15%
0.1 cm | 898 m
Rigi
-12° | 1752 m
0.3 mm | 20%
0.7 cm | 1752 m
Engelberg
-10° | 1015 m
0 mm | 10%
0.1 cm | 1015 m

Schweiz zentral

Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen, Appenzeller Alpen

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Bergwetter Östl. Berner Alpen bis Glarner Alpen am Mittwoch, 21.02.2018

Restwolken und Hochnebel behindern zunächst die Sicht auf die Berge, aber oberhalb dieser auf etwa 1500 m scheint bald die Sonne. Tagsüber lockern die Wolken auf, nur stellenweise im Alpenvorland bleiben sie zäh. Im Laufe des Nachmittags und gegen Abend ziehen sie wieder in die Täler ein. Ihre Obergrenzen steigen tendenziell eher an. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen -12 und -8 Grad, in 3000 m zwischen -16 und -12 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Nordost mit 25 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.02.2018 um 12:02 Uhr

Bergwetter Östl. Berner Alpen bis Glarner Alpen am Donnerstag, 22.02.2018

Im Alpenvorland hält sich wieder Hochnebel, darüber zeigt sich vorübergehend im Hochgebirge noch einmal die Sonne. Von Osten bis Südosten ziehen im Laufe des Vormittags immer wieder hohe Wolkenfelder vorüber, die mitunter auch Sichteinschränkungen bringen können. Bis zum Nachmittag dürfte die Sonne wohl mehrheitlich im Hintergrund bleiben. Es bleibt trocken. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen -11 und -8 Grad, in 3000 m zwischen -15 und -13 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Ost mit 15 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.02.2018 um 12:02 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 23.02.2018

Auch der Freitag verläuft vom Piemont bis in die Ostalpen verbreitet recht stark bis dicht bewölkt mit Schneefall von den Dolomiten ostwärts. Im Schweizer Alpenraum teils aufgelockert bewölkt mit eher brauchbaren Sichten. Aus heutiger Sicht Wetterbesserung am Samstag, nur im Südwesten nur sehr zögerliche Beruhigung. Auch am Sonntag könnte großteils freundliches Bergwetter überwiegen.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.02.2018 um 12:02 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 24.02.2018

Der Samstag bringt erst im Tagesverlauf abklingenden Schneefall zwischen Aosta und Seealpen. Sonst ist es trocken und allfällige Restwolken lichten sich vor allem im Norden rasch, im Süden nachfolgend, sodass ab Mittag der Sonnenschein dominieren sollte. Am Sonntag kühlt es mit Nordostwind und dem Einfließen kontinentaler Kaltluft kräftig ab, wieviel Feuchtigkeit die Luft mitbringt ist noch unsicher.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.02.2018 um 12:02 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 24.02.2018

Der Samstag bringt erst im Tagesverlauf abklingenden Schneefall zwischen Aosta und Seealpen. Sonst ist es trocken und allfällige Restwolken lichten sich vor allem im Norden rasch, im Süden nachfolgend, sodass ab Mittag der Sonnenschein dominieren sollte. Am Sonntag kühlt es mit Nordostwind und dem Einfließen kontinentaler Kaltluft kräftig ab, wieviel Feuchtigkeit die Luft mitbringt ist noch unsicher.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.02.2018 um 12:02 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 24.02.2018

Der Samstag bringt erst im Tagesverlauf abklingenden Schneefall zwischen Aosta und Seealpen. Sonst ist es trocken und allfällige Restwolken lichten sich vor allem im Norden rasch, im Süden nachfolgend, sodass ab Mittag der Sonnenschein dominieren sollte. Am Sonntag kühlt es mit Nordostwind und dem Einfließen kontinentaler Kaltluft kräftig ab, wieviel Feuchtigkeit die Luft mitbringt ist noch unsicher.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.02.2018 um 12:02 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 24.02.2018

Der Samstag bringt erst im Tagesverlauf abklingenden Schneefall zwischen Aosta und Seealpen. Sonst ist es trocken und allfällige Restwolken lichten sich vor allem im Norden rasch, im Süden nachfolgend, sodass ab Mittag der Sonnenschein dominieren sollte. Am Sonntag kühlt es mit Nordostwind und dem Einfließen kontinentaler Kaltluft kräftig ab, wieviel Feuchtigkeit die Luft mitbringt ist noch unsicher.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.02.2018 um 12:02 Uhr