logo-dav-116x55px

Bergwetter - Schweiz zentral

zu Alpen-Gesamt
Früher Heute
Leichter Schneefall, überwiegend bewölkt
Sa, 23.02.
Überwiegend sonnig
So, 24.02.
Sonne pur
Mo, 25.02.
Sonne pur
Di, 26.02.
Sonne pur
Mi, 27.02.
Sonne pur
Do, 28.02.
Sonne pur
Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Montblanc & Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen
Tödi
-1° | 3000 m
0.4 mm | 40%
0.4 cm | 3000 m
Säntis
-2° | 2502 m
0.6 mm | 75%
1 cm | 2502 m
Luzern
11° | 456 m
0 mm | 20%
0 cm | 456 m
Glärnisch
-1° | 2882 m
0.5 mm | 45%
1 cm | 2882 m
Wägitaler See
6° | 898 m
0.2 mm | 45%
0 cm | 898 m
Rigi
2° | 1752 m
0.1 mm | 25%
0 cm | 1752 m
Engelberg
5° | 1015 m
0.1 mm | 25%
0 cm | 1015 m
Tödi
3° | 3000 m
0 mm | 15%
0 cm | 3000 m
Säntis
3° | 2502 m
0 mm | 15%
0 cm | 2502 m
Luzern
8° | 456 m
0.1 mm | 20%
0 cm | 456 m
Glärnisch
3° | 2882 m
0 mm | 15%
0 cm | 2882 m
Wägitaler See
7° | 898 m
0 mm | 15%
0 cm | 898 m
Rigi
5° | 1752 m
0 mm | 20%
0 cm | 1752 m
Engelberg
8° | 1015 m
0 mm | 15%
0 cm | 1015 m
Tödi
1° | 3000 m
0 mm | 5%
0 cm | 3000 m
Säntis
4° | 2502 m
0 mm | 5%
0 cm | 2502 m
Luzern
7° | 456 m
0 mm | 5%
0 cm | 456 m
Glärnisch
2° | 2882 m
0 mm | 0%
0 cm | 2882 m
Wägitaler See
6° | 898 m
0 mm | 5%
0 cm | 898 m
Rigi
8° | 1752 m
0 mm | 5%
0 cm | 1752 m
Engelberg
8° | 1015 m
0 mm | 5%
0 cm | 1015 m
Tödi
2° | 3000 m
0 mm | 5%
0 cm | 3000 m
Säntis
5° | 2502 m
0 mm | 0%
0 cm | 2502 m
Luzern
8° | 456 m
0 mm | 5%
0 cm | 456 m
Glärnisch
3° | 2882 m
0 mm | 5%
0 cm | 2882 m
Wägitaler See
7° | 898 m
0 mm | 5%
0 cm | 898 m
Rigi
8° | 1752 m
0 mm | 5%
0 cm | 1752 m
Engelberg
10° | 1015 m
0 mm | 5%
0 cm | 1015 m
Tödi
5° | 3000 m
0 mm | 0%
0 cm | 3000 m
Säntis
7° | 2502 m
0 mm | 5%
0 cm | 2502 m
Luzern
11° | 456 m
0 mm | 0%
0 cm | 456 m
Glärnisch
6° | 2882 m
0 mm | 5%
0 cm | 2882 m
Wägitaler See
10° | 898 m
0 mm | 5%
0 cm | 898 m
Rigi
11° | 1752 m
0 mm | 0%
0 cm | 1752 m
Engelberg
13° | 1015 m
0 mm | 0%
0 cm | 1015 m
Tödi
6° | 3000 m
0 mm | 5%
0 cm | 3000 m
Säntis
8° | 2502 m
0 mm | 5%
0 cm | 2502 m
Luzern
11° | 456 m
0 mm | 5%
0 cm | 456 m
Glärnisch
6° | 2882 m
0 mm | 5%
0 cm | 2882 m
Wägitaler See
13° | 898 m
0 mm | 5%
0 cm | 898 m
Rigi
13° | 1752 m
0 mm | 5%
0 cm | 1752 m
Engelberg
15° | 1015 m
0 mm | 5%
0 cm | 1015 m
Tödi
4° | 3000 m
0 mm | 15%
0 cm | 3000 m
Säntis
5° | 2502 m
0 mm | 20%
0 cm | 2502 m
Luzern
14° | 456 m
0 mm | 20%
0 cm | 456 m
Glärnisch
4° | 2882 m
0 mm | 20%
0 cm | 2882 m
Wägitaler See
10° | 898 m
0 mm | 20%
0 cm | 898 m
Rigi
6° | 1752 m
0 mm | 20%
0 cm | 1752 m
Engelberg
10° | 1015 m
0 mm | 20%
0 cm | 1015 m

Schweiz zentral

Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen, Appenzeller Alpen

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Bergwetter Östl. Berner Alpen bis Glarner Alpen am Freitag, 22.02.2019

Starker bis stürmischer Wind aus Nord bis Nordost, der im Laufe des Nachmittags vorübergehend etwas nachlässt. Dazu stecken die Berge am Vormittag meist in Wolken und Nebel, es bleibt aber weitgehend trocken. Im Laufe des Nachmittags sollten sich die Wolken zurückbilden, vor allem im Hochgebirge. Die Nacht verläuft trocken und die Wolken lösen sich auf. Der Nordostwind wird langsam wieder stärker. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen -4 und -1 Grad, in 3000 m zwischen -9 und -2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 50 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.02.2019 um 10:02 Uhr

Bergwetter Östl. Berner Alpen bis Glarner Alpen am Samstag, 23.02.2019

Es weht stürmischer Wind aus Nordost bis Ost, der den an und für sich überwiegend sonnigen Bergtag schmälert. Es ziehen nur hohe Wolkenfelder weit über den Gipfeln durch. Es ist nach wie vor zu mild für diese Jahreszeit. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen -2 und 3 Grad, in 3000 m zwischen -5 und 1 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Nordost mit 50 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.02.2019 um 10:02 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 24.02.2019

Die Konstellation mit dem Hoch über Westeuropa und dem Tief über Osteuropa bleibt bis über die Wochenmitte bestehen. Dadurch gibt es in weiten Teilen der Alpen viel Sonne und vor allem im Westen sehr milde Verhältnisse in Hochlagen. Nach Osten zu kühler, teils sehr windig und Richtung Alpenostrand zeitweise bewölkt. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.02.2019 um 10:02 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 25.02.2019

Bis weit in die kommende Woche hinein herrscht kräftiger Hochdruckeinfluss und damit überwiegend sonniges Wetter. Wenn Wolken durchziehen, dann liegen sie meist über den Gipfeln und beeinträchtigen den Sonnenschein nur wenig. Es weht allerdings weiterhin lebhafter Wind aus Nordost bis Ost, der vor allem am Dienstag in den Ostalpen noch einmal sehr stürmisch werden kann und auf Nord dreht. Es bleibt weiterhin viel zu mild für diese Jahreszeit mit Plusgraden bis weit in das Hochgebirge hinauf.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.02.2019 um 10:02 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 25.02.2019

Bis weit in die kommende Woche hinein herrscht kräftiger Hochdruckeinfluss und damit überwiegend sonniges Wetter. Wenn Wolken durchziehen, dann liegen sie meist über den Gipfeln und beeinträchtigen den Sonnenschein nur wenig. Es weht allerdings weiterhin lebhafter Wind aus Nordost bis Ost, der vor allem am Dienstag in den Ostalpen noch einmal sehr stürmisch werden kann und auf Nord dreht. Es bleibt weiterhin viel zu mild für diese Jahreszeit mit Plusgraden bis weit in das Hochgebirge hinauf.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.02.2019 um 10:02 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 25.02.2019

Bis weit in die kommende Woche hinein herrscht kräftiger Hochdruckeinfluss und damit überwiegend sonniges Wetter. Wenn Wolken durchziehen, dann liegen sie meist über den Gipfeln und beeinträchtigen den Sonnenschein nur wenig. Es weht allerdings weiterhin lebhafter Wind aus Nordost bis Ost, der vor allem am Dienstag in den Ostalpen noch einmal sehr stürmisch werden kann und auf Nord dreht. Es bleibt weiterhin viel zu mild für diese Jahreszeit mit Plusgraden bis weit in das Hochgebirge hinauf.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.02.2019 um 10:02 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 25.02.2019

Bis weit in die kommende Woche hinein herrscht kräftiger Hochdruckeinfluss und damit überwiegend sonniges Wetter. Wenn Wolken durchziehen, dann liegen sie meist über den Gipfeln und beeinträchtigen den Sonnenschein nur wenig. Es weht allerdings weiterhin lebhafter Wind aus Nordost bis Ost, der vor allem am Dienstag in den Ostalpen noch einmal sehr stürmisch werden kann und auf Nord dreht. Es bleibt weiterhin viel zu mild für diese Jahreszeit mit Plusgraden bis weit in das Hochgebirge hinauf.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.02.2019 um 10:02 Uhr