logo-dav-116x55px

Bergwetter - Schweiz südost

zu Alpen-Gesamt
Früher Heute
Kompakte Wolken
Di, 18.12.
Sonne pur
Mi, 19.12.
Viele Wolken, etwas Sonne
Do, 20.12.
Leichte Schneeschauer, Sonne und Wolken
Fr, 21.12.
Sonne und Wolken
Sa, 22.12.
Sonne und Wolken
So, 23.12.
Kompakte Wolken
Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Montblanc & Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Walliser Alpen & Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten
Rheinwaldhorn
-11° | 3402 m
0.4 mm | 25%
1 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-7° | 2500 m
1 mm | 75%
1 cm | 2500 m
Chur
3° | 581 m
2.1 mm | 75%
1 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
-6° | 2000 m
0.8 mm | 35%
1 cm | 2000 m
Gotthard
-6° | 2106 m
1 mm | 65%
1 cm | 2106 m
Locarno
11° | 193 m
0 mm | 25%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
-8° | 3000 m
0.3 mm | 25%
0 cm | 3000 m
St Moritz
-5° | 1800 m
0.5 mm | 25%
1 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
-3° | 3402 m
0 mm | 15%
0 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-2° | 2500 m
0 mm | 15%
0 cm | 2500 m
Chur
8° | 581 m
0 mm | 20%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
-3° | 2000 m
0 mm | 25%
0 cm | 2000 m
Gotthard
-3° | 2106 m
0 mm | 15%
0 cm | 2106 m
Locarno
9° | 193 m
0 mm | 15%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
-2° | 3000 m
0 mm | 15%
0 cm | 3000 m
St Moritz
-2° | 1800 m
0 mm | 20%
0 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
-4° | 3402 m
5.5 mm | 95%
9 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-3° | 2500 m
4.6 mm | 95%
6 cm | 2500 m
Chur
6° | 581 m
2.7 mm | 95%
1 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
-3° | 2000 m
2.6 mm | 95%
3 cm | 2000 m
Gotthard
-5° | 2106 m
4.8 mm | 95%
5 cm | 2106 m
Locarno
5° | 193 m
7.7 mm | 95%
3 cm | 193 m
Berninagruppe
-3° | 3000 m
6.1 mm | 95%
8 cm | 3000 m
St Moritz
-2° | 1800 m
3.8 mm | 95%
3 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
-11° | 3402 m
6.8 mm | 80%
14 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-7° | 2500 m
10.2 mm | 90%
15 cm | 2500 m
Chur
5° | 581 m
11.2 mm | 85%
2 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
-5° | 2000 m
6.3 mm | 80%
7 cm | 2000 m
Gotthard
-6° | 2106 m
12.3 mm | 90%
16 cm | 2106 m
Locarno
5° | 193 m
2.4 mm | 70%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
-9° | 3000 m
4.6 mm | 70%
8 cm | 3000 m
St Moritz
-3° | 1800 m
5.1 mm | 80%
5 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
-4° | 3402 m
3.9 mm | 80%
5 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-1° | 2500 m
6.5 mm | 95%
6 cm | 2500 m
Chur
7° | 581 m
5.9 mm | 90%
1 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
1° | 2000 m
3.9 mm | 90%
3 cm | 2000 m
Gotthard
1° | 2106 m
10.1 mm | 95%
8 cm | 2106 m
Locarno
8° | 193 m
1.6 mm | 75%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
-3° | 3000 m
1.7 mm | 70%
2 cm | 3000 m
St Moritz
3° | 1800 m
2.2 mm | 75%
1 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
-5° | 3402 m
0.7 mm | 35%
1 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-1° | 2500 m
2.2 mm | 60%
3 cm | 2500 m
Chur
11° | 581 m
2.8 mm | 65%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
1° | 2000 m
1.9 mm | 55%
2 cm | 2000 m
Gotthard
1° | 2106 m
2.8 mm | 60%
3 cm | 2106 m
Locarno
14° | 193 m
0.1 mm | 35%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
-4° | 3000 m
0.5 mm | 30%
1 cm | 3000 m
St Moritz
2° | 1800 m
1.1 mm | 35%
1 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
-3° | 3402 m
0.1 mm | 35%
0 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-1° | 2500 m
0.4 mm | 50%
0 cm | 2500 m
Chur
10° | 581 m
0.7 mm | 55%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
1° | 2000 m
0.6 mm | 50%
1 cm | 2000 m
Gotthard
1° | 2106 m
0.4 mm | 50%
0 cm | 2106 m
Locarno
12° | 193 m
0 mm | 30%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
-1° | 3000 m
0.1 mm | 35%
0 cm | 3000 m
St Moritz
1° | 1800 m
0.1 mm | 35%
0 cm | 1800 m

Schweiz südost

Graubündener Alpen, Berninagruppe, Engadiner Alpen, Bergell, östliche Tessiner Alpen, Surselva, westliche Rätische Alpen, Schweizer Nationalpark

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Bergwetter Graubünden-Enagdin-Bergell am Montag, 17.12.2018

Am Nachmittag lockert es im Engadin und im Bergell bei zunehmend starkem Nordwind vom Tessin her immer mehr auf, ein paar hohe Wolkenfelder könnten aber auch die Sonne zeitweilig verdecken. Nur in Nord- und Mittelbünden bleibt es eher dichter bewölkt, bis auf einzelne Schneeflocken aber meist trocken. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -9 und -7 Grad, in 3500 m zwischen -15 und -13 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 20 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 17.12.2018 um 11:12 Uhr

Bergwetter Graubünden-Enagdin-Bergell am Dienstag, 18.12.2018

Die Nacht verläuft klar und der Dienstag beginnt strahlend sonnig, Hochnebel über den Tälern ist kaum Thema. Am Morgen ist es somit vor allem in den Tälern sehr kalt, zunächst ist es auch nur schwach windig und die Sichten auf den Bergen sind hervorragend. Im Tagesverlauf wird es durch den allgemeinen Temperaturanstieg dann in allen Höhenlagen deutlich milder, die Nullgradgrenze steigt sogar deutlich über 2000 m. Zudem tauchen bei auffrischendem Südwestwind auch hohe, zunächst aber nur dünne Wolken auf. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -9 und -2 Grad, in 3500 m zwischen -14 und -6 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 20 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 17.12.2018 um 11:12 Uhr

Bergwetter Graubünden-Enagdin-Bergell am Mittwoch, 19.12.2018

Ist es über Nacht noch wechselnd bewölkt, so zieht es am Mittwoch Vormittag zunächst mit hohen Wolken weiter zu, die Sichten verschlechtern sich nach und nach im Lauf des Nachmittags, es bleibt aber meist bis in den späten Nachmittag hinein trocken. Schnee und Regen werden voraussichtlich erst am späten Nachmittag und zum Abend hin einsetzten, wahrscheinlich sind die Niederschläge in Graubünden und im Engadin mit höchstens 5 cm auch weniger ergiebig als im südlichen Bergell, wo zwischen 5 und maximal 10 cm Neuschnee fallen könnten. Über Nacht klingen die Niederschläge auch großteils schon wieder ab. Schneefallgrenze um 1200 m. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -8 und -2 Grad, in 3500 m zwischen -13 und -6 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 25 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 17.12.2018 um 11:12 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 20.12.2018

Am Donnerstag im Südwesten der Alpen recht sonnig. Sonst meist stark bewölkt und zeitweise Niederschläge, Schneefallgrenze um 1000m. In den Westalpen stark windig bis stürmisch. Am Freitag wahrscheinlich in den Westalpen trüb, nass und stark windig, die Schneefallgrenze steigt auf 1500 bis 1800m. In den Ostalpen großteils trocken und teils sonnig. Danach geht es eher unbeständig weiter bei weiter steigenden Temperaturen.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 17.12.2018 um 11:12 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 21.12.2018

Am Freitag erreicht eine Warmfront die Westalpen, dabei kann die Schneefallgrenze über 2000 m steigen, im Norden sind oberhalb dieser Höhe aber weitere 15 bis 30 cm Neuschnee möglich. Entlang der nördlichen Ostalpen erst am Nachmittag deutlich schwächerer Schneefall, bis 1500 m herab etwa 5 bis 10 cm Neuschnee. Starker Wind aus West bis Nord. Im Süden, abseits des Hauptkammes durch trocken und oft freundlich aber windig. Auch am Samstag entlang der Nordalpen aus dem Stau etwa 5 bis 10 cm Neuschnee, im Süden Föhn und trocken.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 17.12.2018 um 11:12 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 21.12.2018

Am Freitag erreicht eine Warmfront die Westalpen, dabei kann die Schneefallgrenze über 2000 m steigen, im Norden sind oberhalb dieser Höhe aber weitere 15 bis 30 cm Neuschnee möglich. Entlang der nördlichen Ostalpen erst am Nachmittag deutlich schwächerer Schneefall, bis 1500 m herab etwa 5 bis 10 cm Neuschnee. Starker Wind aus West bis Nord. Im Süden, abseits des Hauptkammes durch trocken und oft freundlich aber windig. Auch am Samstag entlang der Nordalpen aus dem Stau etwa 5 bis 10 cm Neuschnee, im Süden Föhn und trocken.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 17.12.2018 um 11:12 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 21.12.2018

Am Freitag erreicht eine Warmfront die Westalpen, dabei kann die Schneefallgrenze über 2000 m steigen, im Norden sind oberhalb dieser Höhe aber weitere 15 bis 30 cm Neuschnee möglich. Entlang der nördlichen Ostalpen erst am Nachmittag deutlich schwächerer Schneefall, bis 1500 m herab etwa 5 bis 10 cm Neuschnee. Starker Wind aus West bis Nord. Im Süden, abseits des Hauptkammes durch trocken und oft freundlich aber windig. Auch am Samstag entlang der Nordalpen aus dem Stau etwa 5 bis 10 cm Neuschnee, im Süden Föhn und trocken.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 17.12.2018 um 11:12 Uhr