logo-dav-116x55px

100% Women Peak Challenge

Alle Viertausender der Schweiz in reinen Frauenseilschaften

24.07.2021, 08:19 Uhr

Noch bis 8. Oktober 2021 könnt ihr an der Challenge von Schweiz Tourismus und dem Schweizer Bergführer Verband teilnehmen, die zum Ziel hat, Frauen im Bergsport ein Gesicht zu geben. Die 100% Women Peak Challenge ruft Frauen aus aller Welt dazu auf, die 48 Viertausender der Schweiz in reinen Frauenseilschaften zu besteigen. Die Gipfelselfies der Teilnehmerinnen werden dann auf der Webseite und den sozialen Medien geteilt.

Weitere Infos findet ihr auf der Webseite der 100% Women Peak Challenge.

 

Sieben Gipfel offen

Viele der 48 Gipfel wie Dufourspitze, Weisshorn oder Jungfrau sind schon bestiegen. Ein paar sind aber auch noch offen: Nämlich Matterhorn, Täschhorn, Dent Blanche, Zinalrothorn, Dent d'Hérens, Ober Gabelhorn, Lauteraarhorn. Und klar, dass die Gipfel auch mehrfach bestiegen werden dürfen. Wenn ihr also noch nach einer Herausforderung für den Sommer sucht, macht doch mit. Natürlich braucht ihr dafür alpine Kenntnisse und technische Fertigkeiten (je nach Gipfel), die richtige Ausrüstung, eine gewisse Kondition und gute Wetterbedingungen. Wichtige Hinweise zum Thema Sicherheit beim Bergsteigen findet ihr bei der DAV Sicherheitsforschung und beim Schweizer Alpen-Club.

 

Wenn ihr interessiert seid, aber noch ein paar Fragen habt, könnt ihr euch kostenlos von der Bergführerin Caroline George beraten lassen.

 

Ansonsten ist die Teilnahme denkbar einfach:

  • Ihr wählt einen der Schweizer Viertausender aus und besteigt ihn in einer reinen Frauenseilschaft (inklusive Bergführerin). 
  • Den Erfolg mit einem Gipfelselfie festhalten (Wichtig: Euer Profil muss öffentlich sein).
  • Das Bild mit dem #peakchallengeNAMEVIERTAUSENDER (z.B. #peakchallengezinalrothorn oder #peakchallengematterhorn) und dem #Ineedswitzerland in den sozialen Medien, sprich Instagram, Twitter und Facebook teilen. Bei Unsicherheit findet ihr die jeweiligen Hashtags auf der Informationsseite der einzelnen Viertausender. Das ist alles, es ist keine Registrierung nötig.
  • Wir schalten die Gipfelposts im Newsfeed unter Gipfelselfies und beim Viertausender-Eintrag frei und markieren den Berg entsprechend als bestiegen (grüner Haken). Alle Gipfel ohne diesen Haken sind im Rahmen der Challenge noch nicht bestiegen worden.