dav-logo-freigestellt 120x57

Sebastian Halenke holt Platz sechs am Gardasee

29.08.2016, 17:14 Uhr

Beim fünften Stopp der diesjährigen Leadweltcup-Serie in Arco zog Sebastian Halenke vom DAV Schwäbisch-Gmünd ins Finale ein und erzielte mit Rang sechs das beste Ergebnis für das deutsche Team. Christoph Hanke (DAV Ringsee) sicherte sich mit Rang 19 ebenfalls eine Top-20-Platzierung. Eine Goldmedaille gewann zum ersten Mal in ihrer Karriere die Belgierin Anak Verhoeven. Bei den Männern landete der Franzose Romain Desgranges auf Platz eins.

Erneut gutes Leadweltcup-Ergebnis für Sebastian Halenke

Nachdem der Saisonstart für Sebastian Halenke aufgrund einer Verletzung am Finger nicht optimal lief, kehrte der Spitzenathlet bereits am vergangenen Wochenende beim vierten Stopp der Wettkampfserie in Imst wieder zu seiner gewohnten Form zurück und landete auf dem fünften Platz. Auch in Arco bewies Halenke Nerven und kletterte souverän auf Platz sechs. Ebenfalls ins Halbfinale schaffte es der 21-Jährige Christoph Hanke. Hanke, der vor allem im Lead seit über fünf Jahren erfolgreich an nationalen und internationalen Wettkämpfen teilnimmt, verbesserte sich damit zu den vorangegangen Wettkämpfen und knüpft an seine Platzierungen beim letztjährigen Leadweltcup an. Hier schaffte es der DAV-Kaderathlet bei insgesamt fünf Wettkämpfen unter die Top 20. Für David Firnenburg (DAV Rheinland-Köln) und Martin Tekles (DAV Achental) reichte es diesmal leider nicht zum Einzug ins Halbfinale. Bei den Damen erreichte Chiara Clostermann (DAV Ringsee) Rang 44, während ihre Teamkollegin Sofie Paulus (DAV Coburg) auf Platz 53 landete.

 

Spannung an der Weltcup-Spitze

Die norditalienische Stadt Arco war der fünfte Stopp der diesjährigen Leadweltcup-Serie. Nach der Qualifikation am Freitag konkurrierten die Athleten am Samstagmittag um die begehrten acht Finalplätze. Die Finalroute forderte die Kletterer vor allem mit einem herausfordernden Mittelteil in Kraft und Ausdauer. Während der amtierende Weltmeister Adam Ondra (CZE) bei seinem ersten Auftritt im diesjährigen Leadweltcup auf Platz fünf landete, zeigten der Franzose Romain Desgranges und der Österreicher Jakob Schubert gleich starke Leistungen. Aufgrund der besseren Wertung im Halbfinale, schaffte es Desgranges schließlich vor Schubert auf den ersten Podiumsplatz. Auf Platz drei kletterte der Russe Dmitrii Fakiryanov – und verwies damit den bisherigen Favoriten und Führenden der Gesamtwertung, Domen Skofic (SLO), auf Platz vier. Bei den Damen liegt die Belgierin Anak Verhoeven durch ihren Sieg in Arco derzeit auf Platz zwei in der Lead-Gesamtwertung hinter der Slowenin Janja Garnbret. Garnbret holte in Arco Bronze, während Silber an die Koreanerin Jain Kim (derzeit dritter Platz in der Gesamtwertung) ging. Ende Oktober findet die nächste Station des Leadweltcups in China statt, bevor im November im slowenischen Kranj die Leadweltcup-Gesamtsieger 2016 gekürt werden.

 

Ergebnisliste fünfter Leadweltcup 2016 in Arco:

Alle Teilnehmer und Ergebnisse finden Sie unter: www.ifsc-climbing.com

 

DAMEN:

 

  1. Anak Verhoeven (BEL)
  2. Jain Kim (KOR)
  3. Janja Garnbret (SLO)

 

44. Chiara Clostermann (DAV Ringsee)

53. Sofie Paulus (DAV Coburg)

 

HERREN:

  1. Romain Desgranges (FRA)
  2. Jakob Schubert (AUT)
  3. Dmitrii Fakiryanov (RUS)

 

6. Sebastian Halenke (DAV Schwäbisch-Gmünd)

19. Christoph Hanke (DAV Ringsee)

30. David Firnenburg (DAV Rheinland-Köln)

32. Martin Tekles (DAV Achental)