dav-logo-freigestellt 120x57

Berge & Bergsport 2017: Der tiefgreifende Wandel geht weiter

26.01.2017, 18:00 Uhr

Olympia krempelt das Wettkampfklettern um. Der Klimawandel setzt den Alpentourismus unter Druck. Und der anhaltende Outdoorboom verändert den Bergsport nachhaltig. Alleine diese drei herausgegriffenen Entwicklungen stellen den DAV vor große Aufgaben. Als Verband mit nahezu 1,2 Millionen Mitgliedern sieht er sich darüber hinaus in der Verantwortung, auf ein gesellschaftliches Klima zu reagieren, das zunehmend von Ängsten vor Fremden und Ablehnung von Andersdenkenden geprägt ist.

 

Wie will der DAV die vielfältigen Herausforderungen in 2017 angehen? Welche Themen stehen schwerpunktmäßig auf der Agenda? Diese und weitere Fragen sind beim traditionellen Pressedinner des Deutschen Alpenvereins diskutiert worden. Im Einzelnen waren dies die Themen, Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner:

 

  1. Klettern & Olympia
  • Sebastian Halenke, Profi-Kletterer aus dem DAV-Nationalkader
  • Dr. Wolfgang Wabel, Geschäftsbereichsleiter Bergsport
  1. Ausstellung zum Thema Hütten und Wege „Hoch hinaus!“
  • Roland Stierle, Vizepräsident des Deutschen Alpenvereins
  • Friederike Kaiser, Geschäftsbereichsleiterin Kultur
  1. Alpentourismus
  • Rudolf Erlacher, Vizepräsident des Deutschen Alpenvereins
  • Jens-Peter Kiel, Ressortleiter Naturschutz und Kartografie
  1. Offenheit und Toleranz
  • Josef Klenner, Präsident des Deutschen Alpenvereins
  • Sunnyi Mews, Bundesjugendleiterin und Vizepräsidentin des Deutschen Alpenvereins (JDAV)
  1. Der DAV – zwischen Naturschutz und Bergsport
  • Dr. Olaf Tabor, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Alpenvereins
  • Josef Klenner, Präsident des Deutschen Alpenvereins

 

 

Zum Thema „Bergsteigerdörfer“ gibt es eine eigene Pressemitteilung, die unter diesem Link zu finden ist.

 

Weiteres Infomaterial zum Jahrespressedinner finden Sie im Downloadbereich unten.

 

Bildmaterial zu den Themen des Jahrespressedinners gibt es unter diesem Link.

 

Allgemeine Fotos zu den Themen des DAV gibt es hier.