dav-logo-freigestellt 120x57

Neue Kletterhalle in Weimar

10.03.2017, 13:24 Uhr

Nach 11-monatiger Bauzeit war es soweit: Die DAV-Sektion Weimar eröffnete im März 2017 ihr neues Kletter- und Vereinszentrum. Die neue Halle bietet 100 Routen in den Schwierigkeitsgraden von 3 bis 10 und eine Wandhöhe von 12 Metern, einen separaten Boulderbereich und eine Ausbildungswand.

Wettkämpfe und Klettern mit Handicap

Das Kletterzentrum wird gleichzeitg als Vereinszentrum genutzt. So beherbergt das Gebäude auch einen Seminarraum und eine Bibliothek. Die relativ kleine DAV-Sektion mit knapp 1000 Mitgliedern investierte 1,5 Millionen Euro in das Projekt. Nur durch das große Engagement der Mitglieder, die unzählige Arbeitsstunden leisteten, konnte das Projekt fertiggestellt werden, wie Frank Schwuntek, Vorsitzender der Sektion Weimar, bei der Eröffnungsfeier betonte.

Mit der neuen Halle verfolgt die Sektion große Ziele: Hier werden künftig regionale und überregionale Wettkämpfe ausgetragen. Mit dem 18. Weimarer Kletterwettkampf findet am 13. Mai 2017 die erste Veranstaltung statt. Darüber hinaus möchte die Sektion auch Menschen mit Behinderung besonders fördern. Eigens ausgebildete Kletterbetreuer werden deren Betreuung übernehmen.

 

Mehr unter kletterhalle-weimar.de